Zu Ehren Paul Celans

Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier hat am 2. November – soweit es die Corona-Bedingungen zuließen – mit einem Kulturabend einen Dichter deutscher Zunge geehrt, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre und vor 50 Jahren in Paris den Tod fand: Paul Celan. Seine Gedichte, seine Texte stehen wir wenige andere für die Brüche und Wege deutscher Idenität im 20. Jahrhundert. Die Rede des deutschen Staatsoberhauptes läßt sich sich hier nachlesen und herunterladen.

Rede_BP_Paul-Celan-Abend_3.11.2020 Herunterladen

Cornelia Geißler in der Berliner Zeitung ist zuzustimmen, daß es schön wäre und wichtig, nicht nur diese Rede, sondern die ganze Veranstaltung online zugänglich zu machen … das Bundespräsidialamt hat ja noch Zeit, vielleicht bis zum 23. November, seinem Geburtstag!

Zu Celans Geburtsstadt Czernwitz /Cernauti ein kleiner Hinweis auf passende AphorismA -Publikationen:

Neu-alte Peripherie. Die Vielfalt Europas in der Ukraine

und

KT 73 | Aleida Assmann: Das Gedächtnis der Stadt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.