Worte als beste Freunde

Interview mit Mati Shemoelof – Worte als beste Freunde

Wie bereits in den vergangene Wochen ein Interview mit unserem Autor Erez Majerantz, mit seinem Buch „Das Leben an sich ist das geringste aller übel„, bei Artstories Berlin veröffentlicht wurde, so empfehlen wir in dieser Woche eine weiteres Gespräch zwischen Norbert Kron und dem Dichter Mati Shemoelof mit seinem Gedichtband „Bagdad Haifa Berlin„. Dieses ist sowohl auf Youtube, als auch auf Instagram nach zu sehen und zu hören und bietet neben Einblicken in das Privatleben und die Hintergründe Mati Shemoelofs außerdem die Möglichkeit ihn einige seiner Texte lesen zu hören.

„Ich bin Juden Dichtar“: This is how Mati Shemoelof’s first poem in „broken german“ begins and we suddenly feel that this is a poetic program not only of his first bilangual poetry book „Bagdad. Haifa. Berlin“ but also of his living and writing since the Israeli poet, writer and activist has moved to Berlin, six years ago. Mati and I have met shortly after and I’ve always been impressed by his great artistic spirit, his family history, his engagement in bridge building between the cultures. With his mizrachi, oriental jewish background (his grandparents coming from Iraq and Syria) he raised his voice as a citizen of Haifa in the innerjewish debate of Israel. Now living in Kreuzberg, together with his german wife (a real Berliner!) and their little daughter, Mati discovers new aspects of his jewish identity. At the same time he has established an artistic dialogue between the middle eastern community in Berlin, writers, musicians, artists from Israel, Iran, Syria and many other places who perform their art at the „Poetic Hafla“. In our conversation I wanted to listen to Mati Shemoelof’s story and, of course, to his poetry.

Norbert Kron, Artstories Berlin, https://www.instagram.com/norbert_kron_artstories/

So berichtet er davon, was es heißt ein jüdischer Araber in Berlin zu sein, erzählt von seiner Familie, der Ehe mit einer ‚echten‘ Berlinerin. Er erzählt vom Schreiben und den Worten, die er als seine besten Freunde bezeichnet und den drei Sprachen Deutsch, Arabisch und Hebräisch – was sie für ihn und seine Lyrik bedeuten.

Mati Shemoelof, Bagdad Haifa Berlin
Mati Shemoelof, Bagdad Haifa Berlin, AphorismA

Mati Shemoelof
Bagdad Haifa Berlin
Berlin (AphorismA) 2019 | 978-3-86575-076-1
92 S. | Hardcover mit Leseband | 15,00 € | Bestellen – Order

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.