Märchen in Nürnberg

Im Arabischen Haus wird noch bis 31. Januar die Tafelausstellung unseres deutsch-arabischen Buch- und Erzählprojektes Märchen im Gepäck gezeigt. Zur Eröffnung am 9. Januar 2020 war Johann Wiede, der das Projekt bei AphorismA begleitet hat, in Nürnberg zu Gast. Als Nächstes wird die Ausstellung in Münster/W. und Trier zu sehen sein, weiter Orte werden folgen.
Bei Interesse, die Ausstellung zu zeigen, einfach eine Mail an AphorismA.

Johann Wiede vor zwei der Tafeln, links eine Arbeit von Markus Günther (Berlin, Europäische Union), rechts von Mai Koraim (Alexandria, Ägypten).
V.l.n.r.: Dr. Norbert Schürgers, Leiter des Amtes für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg, Prof. Dr. Horst Kopp, Vorsitzender von „Arabisches Haus Nürnberg e.V.“, Johann Wiede, Dr. Wolfgang Mayer, Vertreter der „Initiative zur Förderung der Beziehungen zwischen Nürnberg und Nablus e.V.“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.