Die Bedeutung des 08. Mai ’45 in der Deutschen Erinnerungskultur

Heute vor 75 Jahren endete in Europa offiziell der Zweite Weltkrieg. Markiert wird nicht nur die Befreiung Deutschalnds vom Faschismus, sondern der Beginn einer Ära des Friedens. Damit ist der 08. Mai ein bedeutender Teil der deutschen Erinnerungskultur und damit der Europäischen.
Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages hat in diesen Tagen ein Gutachten vorgelegt, das nicht nur auf den historischen Hintergrund des nationalen Gedenktages eingeht, sondern auch auf die unterscheidliche Handhabung des 08. Mai während der Teilung Deutschlands in Bundesrepublik und DDR in den Blick nimmt.
Mit Blick auf das Jahr 1989/90 wird von einer Internationalisierung der Erinnerungskultur gesprochen, was die politische Bedeutung noch betont. In diesem Jahr ist im Land Berlin der 08. Mai ein gesetzlicher Feiertag.
Das Gutachten ist hier nachzulesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.